Logistik

Zugang zur aktiven NRW-Logistikcommunity

Clustermanagement

Peter Abelmann
Tel.: +49 (0) 231 / 5417-193
Fax: +49 (0) 231 / 5417-387
p.abelmann(at)sci.de
http://www.logistikcluster-nrw.de/


Logistik.NRW
c/o SCI Verkehr GmbH
Vor den Siebenburgen
50676 Köln

Dr. Christoph Kösters
Tel.: +49 (0) 251 / 6061-410
Fax: +49 (0) 251 / 6061-414
Verband(at)vvwl.de

Highlights

mehr

1. Die Branche in NRW

Für Nordrhein-Westfalen als wichtigstes Wirtschafts- und Verkehrsland in Deutschland ist eine effiziente Logistik ein international herausragendes Markenzeichen und die ökonomische Basis der eigenen Wirtschaftskraft zugleich.

Die Logistikbranche ist eine der führenden Wachstumsbranchen in Nordrhein-Westfalen. Mit 21.600 Unternehmen, die 270.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen, gehört sie zu den größten Branchen in Nordrhein-Westfalen. Zählt man die Mitarbeiter mit Logistikaufgaben in Industrie- und Handelsunternehmen noch hinzu, so sind es über 600.000 Personen, die in der Logistikwirtschaft beschäftigt sind.

Nordrhein-Westfalen liegt im Zentrum von Europa und besitzt eine ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur. Kein anderer Raum in Europa verfügt über ein ähnlich leistungsstarkes und engmaschiges Autobahn-, Straßen- und Schienennetz wie die Regionen zwischen Rhein und Weser. Neben expandierenden Frachtflughäfen verfügt das Land mit dem Rhein und seinen Häfen über eine strategisch sehr bedeutende Wasserstraßenverbindung.

Innerhalb dieses insgesamt starken Bundeslandes haben sich einzelne Regionen mit besonderen logistischen Stärken herausgebildet:

  • Der Raum Köln/Bonn ist eine der logistischen Kernregionen des Landes und besonders stark in den Bereichen Handels- und Chemielogistik. Außerdem finden sich hier der wichtigste KLV-Umschlagplatz Deutschlands sowie mit dem Flughafen Köln/Bonn der zweitwichtigste Frachtflughafen Deutschlands.  

  • Der Raum Duisburg Niederrhein umfasst neben Duisburg auch die Kreise Wesel und Kleve. Neben dem Rhein als Schlagader dieser Region (Häfen von Emmerich über Wesel bis zum wichtigsten Binnenhafen Europas - Duisburg) finden sich hier Kontraktlogistiker für verschiedenste Aufgaben. Die Hochschule Duisburg-Essen hat in der Logistik einen besonderen Schwerpunkt herausgebildet (Zentrum für Logistik und Verkehr).  

  • Das östliche Ruhrgebiet besteht aus den starken Standorten Dortmund, Unna und Hamm. In dieser Region schlägt nicht nur das logistische Herz der deutschen Handelslogistik, hier ist mit dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) auch das bedeutendste Forschungsinstitut für Logistik in Europa ansässg.  

Diese logistischen Kernregionen werden durch weitere Regionen mit besonderen logistischen Kompetenzen ergänzt:

  • Das mittlere Ruhrgebiet (Herne, Kreis Recklinghausen, Gelsenkirchen, Bochum, Ennepe-Ruhr-Kreis) ist bevorzugter Standort der last mile logistik. Mitten im Herz des Ruhrgebietes kann von den dortigen Flächen vorzüglich Distribution betrieben werden.  

  • Der mittlere Niederrhein (Neuss, Krefeld, Mönchengladbach) hat sich als Standort von bedeutenden Logistikdienstleistern etabliert und ist Vorreiter im Bereich der Textillogistik.  

  • Das Münsterland bietet Logistikflächen mit guter Verkehrsanbindung und hat seine besonderen Stärken in den Branchen Ernährungswirtschaft, Maschinenbau und Fahr-zeugbau. Die Region ist Tor zum Ruhrgebiet und Brücke in die Niederlande.  

  • Das Bergische Land ist aufgrund der Lage zwischen den Räumen Köln/Bonn und dem Ruhrgebiet von besonderer verkehrslogistischer Bedeutung. Nicht zuletzt deshalb hat sich hier eine starke Logistikwirtschaft herausgebildet.  

  • Der Raum Aachen ist logistisch nicht nur aufgrund der Nähe zu Belgien und den Niederlanden interessant, sondern beheimatet mit der RWTH Aachen auch ein Schwergewicht in Forschung und Entwicklung.  

  • Das Sauerland und das Siegerland zählen zu den wichtigsten Standorte des Maschinenbaus in Deutschland und sind damit eine wichtige Quelle logistischer Wertschöpfung.  

  • Die Region Ostwestfalen-Lippe ist eine der prosperierendsten Regionen des Landes Nordrhein-Westfalen. Möbelindustrie, Ernährungswirtschaft und insgesamt ein starker Mittelstand machen diese Region zu einem besonderen Standort für Logistikern.

2. Ziele und Aufgaben des Clustermanagements

Kernziel der Clusteraktivitäten ist es, alle Kräfte in der Logistikwirtschaft in NRW zu bündeln und NRW zum Logistikstandort Nr.1 in Europa weiter zu entwickeln.

Die allgemeinen Ziele sind hierbei:

  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Branche

  • Vermarktung des Logistikstandortes NRW

  • Sicherung von Arbeitsplätzen

Zu den Hauptaufgaben des Clusters „LogistikLand NRW“ gehören:

  • Aufbau einer Logistik-Community in NRW

  • Standortvermarktung des Landes und eine umfassende Flächenpolitik

  • Generierung technologischer und wirtschaftlicher Zukunftsfelder

  • Weiterentwicklung von Produktstrategien des Logistik-Mittelstandes

  • Verbesserung des Branchen-Image in NRW

  • Repräsentation und Unterstützung der Mitglieder gegenüber Dritten

  • Förderung regionaler Logistik-Netzwerke und Institutionen

Träger des Clusters sind der LOG-IT Club e.V. (als direkter Clusterverein) und der Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW e.V (VVWL).

Am 1.2.2008 startete das Clustermanagement Logistik NRW unter dem Namen „Logistikland NRW“, Träger der Aktivitäten ist der LOG-IT Club e.V. als Clusterverein zusammen mit dem VVWL e.V. Eine direkte Mitgliedschaft ist durch die Mitgliedschaft im LOG-IT Club e.V. möglich. Zielsetzung einer Mitgliedschaft ist die Weiterentwicklung der Unternehmen und des Clusters in NRW.

Das Logistikcluster NRW ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Logistikinitiativen in Deutschland und auf den wesentlichen Branchentreffpunkten der bundesweiten Verbände BVL und BME vertreten. Eine enge Zusammenarbeit wird außerdem über den beteiligten VVWL mit den Speditions- und Logistikverbänden in Deutschland (VKS, BSL, DSLV, BGL und Amö) gelebt.

3. Arbeitsschwerpunkte und Projekte des Clusters

Wesentlich für die Umsetzung sind folgende Arbeitsgruppen (Branchenkreise). Der Cluster hat bereits Branchenkreise in folgenden Bereichen etabliert:

  • Logistikimmobilien und Standorte

  • Schifffahrt und Häfen

  • Personal

  • Möbellogistik

  • Stahllogistik

  • Handelslogistik

  • Logistik-IT

  • Telematik und Speditionssoftware

  • Logistik in der Ernährungswirtschaft

  • Marketing in der Logistik.

Weitere Kreise sind derzeit in Planung, vor allem mit anderen Landesclustern (z.B. Automotive, Gesundheitswirtschaft).

Personal 

Die Beschaffung von Personal für die Logistikbranche stellt ein zunehmendes Problem auch in Nordrhein-Westfalen dar. Das Logistikcluster NRW informiert daher unter anderem in Schulen und auf öffentlichen Veranstaltungen über die einzelnen Berufsbilder in der Logistik. In übersichtlicher Form erhalten Sie zu den Berufsbildern Informationen unter anderem auf der Website eines unserer Netzwerkmitglieder der Steuerung B GmbH: www.lebendige-logistik.de

Innovation

Technische Innovationen und spezielle IT-Systeme werden die Logistik in den kommenden Jahren deutlich verändern. Nicht zuletzt das Internet der Dinge und die RFID-Technologie bringen der Logistik ganz neue Möglichkeiten. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern arbeiten wir aktiv an Logistikinnovationen mit, das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes NRW hat zur Unterstützung dieser Prozesse im ersten Halbjahr 2008 einen Wettbewerb durchgeführt um die besten Ideen der Logistik zu fördern. Die Gewinner des Wettbewerbs werden im Herbst 2008 feststehen. 

Das Logistikcluster NRW unterstützt darüber hinaus aktiv den Spitzenclusterantrag der Metropole Ruhr zum Themenbereich „Logistik + IT“. Neben unserem Mitglied Fraunhofer IML sind viele weitere Mitglieder des Logistikclsuters NRW in dieser Initiative tätig.

Flächen / Immobilien

Das Logistikcluster NRW hilft seinen Mitgliedern aus dem Bereich der Wirtschaftsförderung aktiv beim Meinungsbildungsprozess zur Ausweisung neuer Flächen in den Kommunen und versucht so ein ausreichendes Logistikflächenangebot in NRW zu schaffen. Ein gemeinsamer Arbeitskreis mit Mitgliedern des Clusters soll die Bedarfe und Notwendigkeiten formulieren und öffentlich machen.

Networking

Der LOG-IT Club e.V. ist das zentrale Networking-Instrument des Logistikclusters NRW. Im Rahmen der Vereinsarbeit hat sich bereits seit einigen Jahren ein Stammtisch in Dortmund etabliert. Unter dem Motto „LOG-IT Club vor Ort“ werden aber auch interessante Logistikstandorte besucht oder Mitglieder vorgestellt.

Einmal im Jahr wird mit dem LOG-IT Abend außerdem ein zentraler Networking-Event durchgeführt – hier geht es vor allem um das Kennenlernen – Fachvorträge sind daher beim LOG-IT Abend tabu. 

Im geschützten Bereich der Website des Clubs ist darüber hinaus eine umfangreiche Kompetenzdatenbank im Aufbau – hier finden Business-Interessen von Clustermitgliedern schnell und einfach zusammen.

4. Highlights aus dem Cluster

Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2009 in NRW“

Mit dem Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres 2009 in NRW“ hat das Logistik-Cluster bereits im zweiten Jahr des Bestehens des Clusters ein echtes Highlight geschaffen. Ziel des Wettbewerbes ist es, Gemeinden, Kreise und Verbünde von höchstens drei Standorten, die sich in den vergangenen Jahren besonders logistikfreundlich aufgestellt haben mit einem Ehrenpreis auszuzeichnen. Der Wettbewerb wird medial eng von der wichtigsten Fachzeitschrift der Branche, der DVZ – Deutsche Logistikzeitung begleitet und hat bereits bundesweite Beachtung erhalten. Die Preisverleihung wird auf dem NRW-Stand auf der Expo-Real in München im Oktober 2009 stattfinden.

NRW/Logistikindex

Mit dem NRW/Logistikindex hat das Logistikcluster NRW im Januar 2008 eine ständige Beobachtung der Logistik-Branchenentwicklung in Nordrhein-Westfalen etabliert und damit ein weiteres Highlight gesetzt. Der NRW/Logistikindex ist ein quartalsweise ermittelter Indikator, der die brancheninterne Wirtschaftslage und -zukunft zeigt. Mit Hilfe von ausgewählten Entscheidern der Logistikbranche wurde eine schnelle und unkomplizierte Abfragemethode entwickelt. Die Befragung erfolgt mittels eines zweiseitigen Bogens. Innerhalb weniger Minuten können die kurzen, prägnanten Aussagen bzw. Einschätzungsabfragen beantwortet werden. Der NRW/Logistikindex stellt eine Sonderauswertung der NRW-Teilnehmer des bundesweiten SCI/Logistikbarometers dar, was direkte Vergleiche mit den Bundestrends erlaubt. Die Auswertung werden jeweils quartalsweise zusammengefasst und geben den Clustermitgliedern einen echten Informationsvorsprung vor anderen Unternehmen.

Förderwettbewerb Logistik.NRW

Eine Erfolgsgeschichte war auch die Unterstützung von Mitgliedern des Logistik-Clusters NRW bei dem Förderwettbewerb Logistik.NRW im Jahr 2008. Von insgesamt 30 Beiträgen im Wettbewerb wurden letztendlich durch eine Fachjury schließlich 18 Projekte für eine Förderung vorgeschlagen. Unter den siegreichen Projekten waren auch diejenigen von fünf Mitgliedern des LogistikClusters NRW (Setlog GmbH, LogIN GmbH, SDZ GmbH, Duisburger Hafen, Kreis Wesel). Durch das stetige Wachstum des LogistikClusters NRW werden die Aktivitäten zur Unterstützung der Mitglieder bei Förderwettbewerben weiter ausgebaut.

5. Regionale Cluster und Netzwerke in NRW

Als regionale Netzwerke mit eigener Struktur existieren die Logistikinitiative Duisburg Niederrhein, die Logistikinitiative Mönchengladbach, die Logistikinitiative Greven, die Logistikinitiative Rhein/Erft sowie die last mile logistik netzwerk GmbH für Herne, Herten und Gelsenkirchen.

Regionale Netzwerkmitglieder im Cluster sind:

EntwicklungsAgentur Wirtschaft / Kreis Wesel

Industrie- und Handelskammer zu Dortmund   

Pro Wirtschaft GT GmbH  

Wirtschaftsförderung Bocholt  

Wirtschaftsförderung Kreis Heinsberg   

Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH  

Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr GmbH  

Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt)

 

Termine

Nachrichten

mehr
20. Nov. 2014
SwapStationen optimieren Begegnungsverkehre
EU-gefördertes Projekt für mehr Effizienz im Ladungsverkehr - Noch Teilnehmer am Praxistest gesucht! Begegnungsverkehre führen bereits viele Transportunternehmen... weiterlesen
13. Nov. 2014
EffizienzCluster LogistikRuhr: ECITL 2014 macht Transportlogistik effizienter
Die 7. Europäische Konferenz zum Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Transportlogistik – 7th European Conference on... weiterlesen
13. Nov. 2014
LogistikCluster Nordrhein-Westfalen wieder auf den "Herbstkongressen" der Logistik präsent
Bereits zum siebten Mal präsentiert sich das LogistikCluster NRW auf dem Symposium Einkauf und Logistik des BME vom 12.-14.11.2014 in Berlin mit ... weiterlesen

Spitzencluster

Zum EffizienzCluster

EffizienzCluster LogistikRuhr gewinnt Spitzenclusterwettbewerb